Pheromone für Katzen – Magische Duftstoffe für die Katze

Die “Wohlfühldroge” für Katzen – Natürliche & ungefährliche Alternative zu Beruhigungsmitteln!

Wenn sich die Katze nicht wohlfühlt, zeigt sich das auf unterschiedliche Art und Weise. Häufig wird die Katze zur richtigen Kratzbürste und lässt sich trotz gutem Zureden nicht anfassen. Andere Katzen wiederum nässen nachts ins Bett, was sich nicht nur unangenehm anfühlt. Vielmehr riecht Katzenurin noch sehr eindringlich und kann eine Matratze ruinieren.

Eine neue Umgebung stresst die Katze

Katzen markieren ihr Revier, was nicht nur für Kater gilt. Diese Art zu Markieren geschieht durch geruchs- und farblose Pheromone. Durch die Markierung findet sich die Katze in ihrem Revier besser zurecht, gerade da der liebe Vierbeiner gerne nachts unterwegs ist. Allerdings wird nicht nur außerhalb der Wohnung das Revier markiert, vielmehr die Wohnung ist hier noch wichtiger. Sollte nun zum Beispiel Renoviert werden, sind die Markierungen weg und die Katze findet sich nicht mehr zurecht. Die Folge kann Kratzen oder eine verängstigte Katze sein, die ihr Unwohlsein auf verschiedene Arten zeigen um. Um dem geliebten Vierbeiner die veränderte Umgebung schmackhafter zu machen, gibt es spezielle Pheromone für die Katze. Doch nicht nur Renovierungen sind Stress für die Katze, sondern jegliche Arten von Veränderungen. Ob nun ein Besuch beim Tierarzt oder ein Umzug, mit Pheromone für Katzen geht alles ein wenig einfacher und vor allem entspannter.

Wohlfühl Pheromone für Katzen
Entspennt und verschmusst -So lieben wir unsere wilden Stubentiger. Katzenpheromone entspannen den wilden Tiger im Nu! Foto: sidarta / Bigstock

Wohlfühl Pheromone für Katzen

Wer eine Katze besitzt, der wird sich natürlich mit der Zeit an die Eigenheiten gewöhnen. Dazu gehört, dass die Katze einfach nicht gerne fremde Wesen in ihrem Revier sieht. Natürlich wird sich kein Tierbesitzer deshalb Besuch verbieten lassen, was wirklich nicht notwendig ist. Hier können Pheromone eine große Hilfe sein, damit die Katze die Eindringlinge gelassener sieht. Doch wer sich entschließt, noch eine Samtpfote aufzunehmen, der wird schnell ganz andere Seiten an seiner Katze kennenlernen. Diesen Eindringling wird nicht mit einem tollen Miau aufgenommen, vielmehr reagiert die Katze in einigen Fällen aggressiv und will den Neuzugang loswerden. Hier haben die Erfahrungen mit Pheromone für Katzen gezeigt, dass ein Neuzugang ganz ohne Stress aufgenommen werden kann. Dafür sollte schon frühzeitig mit der Behandlung der Katze begonnen werden, was zum einen durch ein Spray oder Zerstäuber geschehen kann. Genauso eignet sich ein Stecker, der die Pheromone freigesetzt. Genau dies bieten die Produkte von Feliway, ohne das der geliebte Vierbeiner es merkt. Unschädlich und doch sehr wirkungsvoll, damit der Neuzugang gelassener einziehen kann.

Erfahrungen mit Pheromone für Katzen zeigen, wer die Pheromone gezielt einsetzt, wird selbst falschen Verhalten korrigieren können. Viele Katzen wollen einfach nicht ihren Kratzbaum benutzen, sondern erledigen das an Möbeln. Da hilft alles nichts, die Katze setzt hier immer ihren Willen durch. Um das zu ändern, hilft Katzen Pheromon Spray. Dieses Spray kann gezielt aufgebracht werden und somit den Kratzbaum für die Katze richtig schmackhaft machen. Ganz ohne Probleme, denn Pediküre ist für die Vierbeiner wichtig. Natürlich nur dort, wo es dann erlaubt ist. Wichtig ist dabei noch, das die Feliway Inhaltsstoffe eine genaue Kopie der natürlichen Pheromone der Katze sind. Daher wirken die Produkte von Feliway, wobei hier immer die Anleitung beachtet werden sollte. Genau diese genauen Anleitungen machen bei Feliway den Unterschied, da gleichzeitig noch wertvolle Tipps zur Anwendung gegeben werden. Wer sich ganz genau an die Empfehlungen hält, der wird bald eine gelassene und ausgeglichene Katze haben. Egal in welcher Situation, mit Katzenpheromone beruhigt sich der Stubentiger schnell. Besser noch, die Katze erhält eine schnelle Hilfe bei Stress. Da geht alles viel entspannter, was sich nicht nur bei der Katze zeigt. Denn Menschen können bei einem Umzug den Stress schnell übertragen, womit dann Pheromone wenigstens die Katze beruhigen.

Angebote von feliway®

20,01 EURBestseller Nr. 1 FELIWAY CLASSIC Vorteilspack 3x30 Tage Nachfüllflakon
Bestseller Nr. 2 FELIWAY CLASSIC Start-Set
8,41 EURBestseller Nr. 3 FELIWAY FRIENDS Start-Set
5,93 EURBestseller Nr. 4 FELIWAY CLASSIC Nachfüllflakon, 48 ml
12,21 EURBestseller Nr. 5 FELIWAY FRIENDS Vorteilspack 3x30 Tage Nachfüllflakon
2,51 EURBestseller Nr. 6 Ceva | Feliway Classic Spray | 60 ml

Letzte Aktualisierung am 10.12.2018 um 11:18 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon.de

Wenn Pheromone nicht helfen

Nicht jede Situation kann durch Produkte von Feliway geändert werden, gerade nach einem Umzug. Sollte die Katze vorher die Möglichkeit zum Freigang gehabt haben, muss das auch nach dem Umzug gewährleistet sein. Selbstverständlich erst nach einer gewissen Eingewöhnungsphase, damit sich die Katze auf die neue Situation einstellen kann. Hier kann der Katzen Pheromon Spray eine wichtige Hilfe sein, bis der Vierbeiner wieder frei herumlaufen darf. Sollte aber nach einem Umzug keine Möglichkeit für eine Freigang bestehen, kann auf Daher kein Pheromon helfen. Hier hilft nur ein Umzug der Katze, also einen neuen Besitzer suchen. Denn Katzen bestimmen immer noch, was gut oder weniger gut ist. Wenn die Katze einmal an Freigang gewöhnt war, lässt sich das nicht mehr ändern. Ansonsten können die Produkte und Ratschläge von Feliway sehr hilfreich sein, damit der Mensch die Katze besser versteht. Missverständnisse können schnell zu vielen Stresssituationen führen, wobei es schnell Hilfe durch den Feliway Spray geben kann. Dazu sollte immer der Ratgeber gelesen werden, genauso wie die richtige Anwendung wichtig ist. Nur so kann das Katzen Pheromon Spray wirklich helfen und zur Beruhigung, der Katze beitragen.

Pheromone helfen bei Stresssituationen der Katze

Wichtig ist hierbei immer, durch was die Stresssituation ausgelöst wurde. Erst danach kann richtig gehandelt werden, wozu auch das gründliche Reinigen gehört. Katzen haben ihre eignen Wege innerhalb ihres Revieres, die es dann zu Reinigen gilt. Erst wenn das geschehen ist, sollten die Pheromone aufgesprüht werden. Gerade wenn die Katze zum Beispiel gerne am Sofa kratzt, muss dieses genauso wie der Kratzbaum gereinigt werden. Danach dann die Pheromone auf den Kratzbaum aufbringen, womit die Katze erkennt, hier ist Kratzen erlaubt. Mit Worten ist hier nichts auszurichten, da hat die Katze so ihren ganz eigenen Willen. Das werden viele Katzenbesitzer schon gemerkt haben, was nicht immer negativ sein muss. Daher sind in vielen Situationen Pheromone wirklich wichtige Helfer, damit das Zusammenleben von Mensch und der Katze harmonischer wird. Besser noch, die Pheromone von Feliway sind sowohl für die Katze wie auch für den Mensch unschädlich. Selbstverständlich darf die Katze nicht direkt angesprüht werden, sondern nur dort anwenden, wo dies gewünscht ist. Ebenso wichtig ist dabei, der Vierbeiner darf keinesfalls in dem Raum sein. Also die Katze verbannen und dann die Tür schließen. Danach alles gründlich reinigen und erst dann die Pheromone aufsprühen. Nach einer kurzen Zeit kann dann die Katze wieder in den Raum, die nun selbstverständlich alles Beschnuppert. So wird das Revier vom Menschen bestimmt und festgelegt, was wiederum für beide Seiten mehr als entspannend ist.

Katzenpheromone zur Beruhigung
Ist die Katze zufrieden, freut sich der Mensch! – Foto: sidarta / Bigstock

Viele hilfreiche Tipps von Feliway

Zu diesen Tipps gehört auch das richtige Reinigen von bestimmten Stellen, die durch Urin verunreinigt wurden. Bevor jedoch mit Pheromonen gezielt behandelt wird, sollten Erkrankungen ausgeschlossen werden. Erst wenn der Tierarzt keine Erkrankung festgestellt hat, sollten noch andere Bedingungen geklärt werden. Hierzu gehört auch die Größe der Katzentoilette und das Streu, was benutzt wird. Sollte es trotz allem immer wieder zum Urinieren kommen, erst dann können hier Pheromone mehr als hilfreich sein. Denn Katzen Urinieren immer wenn die Vierbeiner unter Stress stehen, der auch seelisch bedingt sein kann. Selbstverständlich muss gerade der Urin gründlich abgewaschen werden, was mit medizinischem Alkohol, in der Apotheke erhältlich, oder mit einem Enzymreiniger bestens geht. Zum reinigen niemals stark riechende Haushaltsreiniger benutzen, da diese Duftstoffe wiederum einen Aufforderung zum Markieren für die Katze sind. Falls Polster gereinigt wurden, muss alles erst richtig austrocknen. Danach mit Feliway Pheromon Spray die betroffenen Stellen behandeln. So muss die Katze diese Stellen nicht wieder markieren, womit dann schon ein großer Schritt getan ist. Damit der Stress auf Dauer weichen kann, sollte zusätzlich noch der Feliway Verdampfer für die Steckdose genommen werden. So kann die Katze richtig entspannen und ich dann immer wohlfühlen, ohne einen Protest.

0/5 (0 Reviews)