GPS Tracker Katze & Funkortung für Katzen

GPS Tracker Katze & Funkortung für Katzen

Finden Sie Ihre entlaufene Katze per GPS Ortung einfach & schnell wieder!

Ist Ihre Katze von der täglichen Erkundungstour noch nicht nach Hause gekommen? Sorgen sie sich nicht mehr! Mit GPS Trackern und anderen Haustierfindern wissen Sie immer wo sich ihr kleiner Streuner aufhält.
Peilsender Katze: Ist Ihre Katze von der täglichen Erkundungstour noch nicht nach Hause gekommen? Sorgen Sie sich nicht mehr! Mit einem GPS Tracker oder per Funkortung wissen Sie immer wo sich ihr kleiner Streuner aufhält.

Ein GPS Tracker für die Katze wird auch in deutschen Katzenhaushalten immer beliebter. Bereits seit den 70er Jahren sind die ersten GPS-Systeme auf dem Markt. Seitdem beteuern immer mehr GPS Besitzer Ihre Dankbarkeit über das zur Verfügung stehende Ortungsgerät. Die Handhabungen der Geräte werden ebenfalls immer ausgereifter, sodass das GPS nicht nur im berufsmäßigen, sondern auch im persönlichen Alltag für die überwiegende Mehrheit eine große Rolle spielen. Für viele ist es normaler Alltag, auf ihren Handy bzw. Smartphone eine Ortungssoftware zu installieren, für den Fall eines Verlustes.

GPS Tracker Katze – Dank Ortungschip immer wissen wo ihr Liebling herumstreunert

Mittlerweile ist es sogar möglich, nicht nur Wertgegenstände, sondern auch Ihre vierbeinigen Lieblinge wie Katzen, mit diesen Geräten und einer App aufzuspüren! Entlaufene Katzen werden so einfach und schnell wiedergefunden. Eine durchaus sinnvolle Anwendung, wenn man bedenkt wie viele Katzen tagtäglich einfach verschwinden und oft nie wieder auftauchen. Der Verlust eines geliebten Tieres ist schließlich für jeden Tierhalter nicht einfach.

Die Möglichkeit der metergenauen Ortung sorgt für ein gutes Gefühl beim Katzenbesitzer

Nie wieder die entlaufende Katze ewig suchen – Orten Sie Ihren Liebling einfach und schnell. Per Smartphone oder Sender/Empfänger heutzutage kein Problem mehr.
Nie wieder die entlaufende Katze ewig suchen – Orten Sie Ihren Liebling einfach und schnell metergenau. Per Smartphone oder speziellem Sender/Empfänger heutzutage kein Problem mehr.

Katzenliebhaber die sich einer solchen GPS-Software oder einer Funkortung bedienen, können Ihre Katze in Zukunft ohne jegliches Angstgefühl streunen lassen. Auch längeres und über die Grenzen hinaus herumtreiben Ihrer Lieblinge stellt kein Problem mehr dar. Hatten Sie schon immer Angst, wenn Ihre Katze nicht pünktlich wieder nach Hause kommt, dass sie vielleicht irgendwo festhängt oder sich in einem Keller oder ähnliches hat einsperren lassen? Mit einer Ortung der Katze finden Sie Ihren Liebling schnell wieder.  Mit dem GPS oder Funksystem System für Katzen können Sie die Position Ihres Vierbeiners ohne Probleme auf wenige Meter genau orten.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „G.P.S.“?

Unter GPS (Globales Positionsbestimmungssystem) versteht man alle weltweiten Ortungssysteme. Sie helfen Positionen von Personen oder Dingen binnen weniger Augenblicke ausfindig zu machen. Besonders in der Navigation über Navigationsgeräte kommt diese Technik heutzutage verbreitet zum Einsatz. Dies funktioniert durch Übertragung von Daten aus dem All. Die elektromagnetischen Strahlen werden dort über zahlreiche Satelliten, mithilfe des Spread-Spectrum-Verfahren (Frequenzspreizung) gesendet, und erhälten Informationen über die genaue Position der Person oder Dinge.

GPS-Systeme für Katzen verwenden dabei drei unterschiedliche Frequenzen:

  1. L 2 (1227,60 MHz)
  2. L 5 (1176,45 MHz)
  3. L 1 (1575,2 MHz)

Die L 5 (1176,45 MHz) wird allerdings erst seit wenigen Jahren eingesetzt.

Also das heißt: Elektromagnetische Strahlen werden genutzt, um Dinge, die mit einem GPS-Sender versehen sind, zu lokalisieren. GPS-Funktionen können inzwischen auch mit jedem Smartphone genutzt werden. Die Katzenortung funktioniert nach einer ähnlichen Methode. Meist ist der GPS-Sender schon an oder im Halsband integriert und der Besitzer verfügt über das Ortungsgerät, welches durch die Datenübertragung die Position der Katze verrät.

Warum ist die Katzenortung sinnvoll?

Wenn Sie als Besitzer einer Katze sich entscheiden müssten, ob Sie diese als Freigänger oder als reine Stubenkatze halten möchten, entscheiden sich viele für das Letztere. Nur all zu verständlich. Die Angst Ihren Liebling zu verlieren ist zu groß. Herumstreunende Katzen lieben die Umgebung zu erkunden und legen dabei oftmals einige Kilometer zurück, sodass der Besitzer in ständiger Angst um seinen Liebling leben muss. In vielen Fällen passiert auch nichts, da sie Instinktiv alleine den Weg ihrer Behausung finden. Der Orientierungssinn einer Katze ist bekanntlich sehr gut ausgeprägt! Viele Katzenbesitzer tragen dennoch Sorge, dass den Liebling etwas zustoßen könnte. Sie könnten unbeabsichtigt eingesperrt werden oder hängen irgendwo im Gebüsch fest. Immer wieder entsteht auch die Situation entlaufender Katzen. Leider zu oft geraten Katzen auch in Gefahr durch ein Überqueren der Straße oder geraten, wie gesagt, in Probleme bei der sie nicht in der Lage sind, sich selber zu befreien. Oftmals gibt es auch Katzen Feinde, die Ihre Katze einfach mal verschwinden lassen.

Wollen Sie immer wissen wo sich das Tier gerade aufhält?

Ortung und Navigation per Globales Positionsbestimmungssystem. So finden Sie Ihre Haustiere auf Freigang immer wieder.
Lokalisierung und Navigation per Globales Positionsbestimmungssystem. So finden Sie Ihre Haustiere auf Freigang immer wieder.

Dann ist der GPS Tracker für entlaufene Katzen genau das Richtige. Sie befestigen einfach einen GPS-Sender am Halsband Ihres Vierbeiners. Sie verwalten dagegen den Peilsender und sorgen so für ein unbedenkliches Rumstromern Ihrer Katze oder Ihres Hundes. Kein unnötiges Bangen mehr, da Sie jederzeit wissen, wo sich Ihr Haustiger gerade aufhält. In der Zeit der fortschreitenden Smartphone Technologie, wurden auch immer mehr Apps entwickelt, mit denen sich die verschwundenen Haustiere schnell orten lassen. Egal, ob mit Smartphone oder GPS-Geräte für Katzen, die große Vielfalt an Auswahlwahlmöglichkeiten ist heutzutage sehr vielversprechend. Viele dieser Systeme sind bereits in der Lage, verschiedenartige geografische Lagen bzw. Karten darzustellen. Verlässt Ihre Streuner das von Ihnen markierte Gebiet, werden Sie vom Smartphone oder von dem GPS-Empfänger informiert.

Welchen Ansprüchen muss ein GPS-Tracker für Tiere entsprechen?

Um ihren flauschigen Begleiter stets in Sicherheit zu wissen beziehungsweise zu jederzeit über deren Position informiert zu sein, ist einiges zu beachten:

Eine wichtige Rolle spielen bei diesen Geräten die gute Verarbeitung, große Reichweite und der Batterie-Alarm.

Vorteile für Katzenliebhaber

Der größte Vorteil gilt natürlich der Sicherheit, die den Katzen- und Hundeliebhabern zugutekommt. Obwohl Hunde oder Katzen im Allgemeinen das geliebte zu Hause finden, starten Sie selber mit einem ruhigeren Gefühl in den Tag. Sie sind zu jeder Zeit in der Lage Ihre Katze per GPS zu peilen und stets die Info zu haben wo sie sich gerade rumtreibt. Auch unterwegs sorgt eine GPS Lokalisierung für mehr Sicherheit, denn besonders in ungewohnter Umgebung kann Ihr geliebter Vierbeiner verloren gehen!

Welche Nachteile können entstehen?

Bei einem guten und ordnungsgemäß eingesetzten Gerät gibt es keine Nachteile! Nur mehr Kontrolle über den Vierbeiner ohne ihr Wesen einzuschränken.

Empfehlenswerte Ortungsgeräte und Peilsender für Haustiere


Foto: Amazon
Foto: Amazon

Tractive GPS Tracker für Haustiere

Der Wasserundurchlässige, kleinste und leichteste GPS Tracking Gerät Tractive GPS Tracker zeigt Ihnen eine metergenaue Ortung an. Den gegenwärtigen Aufenthaltsort können Sie über Ihr Smartphone oder auf einem Browser lokalisieren lassen. Der momentane Aufenthalt wird dann auf einer digitalen Karte aufgezeichnet. Tractive ist für Kinder, Personen, Fahrzeuge, Koffer und Haustiere ab 4.5kg geeignet. Besonderer Hinweis! Tractive ist nur in Zusammenhang eines Abo verwendbar. Genauere Informationen finden Sie weiter unten.

Wo funktioniert Tractive?

Tractive funktioniert fast weltweit. Details erhalten sie auf der Webseite des Herstellers. Tractive verwendet Mobilfunknetze um mit Tractiven Apps zu kommunizieren. Dazu bedient sich Tractive der zahlreichen Mobilfunkanbieter in verschiedenen Ländern und verwendet immer das aktuellste und die besten verfügbaren Netze. Es fällt eine Gebühr ab 3,75 EUR im Monat an.

Nachteil: Je nach Netzabdeckung kann es in bestimmten Regionen mit zu niedriger Netzdichte zu Problemen der Kommunikation kommen. Ansonsten funktioniert Tractive sehr gut, wo normaler Mobilfunkempfang herrscht.

4,00 EUR
2,91 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 um 21:11 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon.de


Foto: Amazon
Foto: Amazon

Girafus® Pro-Track-tor Haustier-Finder

Das kontrollieren Ihres Haustieres war noch nie leichter. Wüssten Sie gerne, wo sich Ihr Tier gerade herumtreibt? Haustierfinder 227PA macht es möglich. Er ist in der Lage bis zu 4 Haustiere gleichzeitig zu überwachen und das mit einem Suchradius bis zu 500 m mit nur einem kleinen TAG. Dieser wiegt nur 4,2 g ohne Batterie (mit Batterie 6,5 g). Mit dem Basismodul können bis zu 4 TAGS überwacht werden.

Hauptmerkmale:

Hilft beim ausfindig machen von bis zu 4 verlorengegangenen Haustieren. Mit der Richtungsanzeige finden Sie sofort die richtige Richtung, um nicht wahllos im Kreis zu laufen.  Durch die Sichere 2.4 GHz RF Technologie treten keinerlei Störungen an anderen Geräten auf und mit der Wasserundurchlässige Hülle erreichen Sie ein Maximum an Aktivitäten im Freien, auch bei Regen. Der Standby-Modus sorgt für eine längere Lebensdauer der Batterien. Einfach Batterie einlegen, einschalten und los geht’s. Empfehlenswert ist hier der Einsatz von Knopzellen-Akkus, um Ihre Batteriekosten zu begrenzen.

Vorteile: Keine monatlichen Servicegebühren wie beim GPS Geräten!


Foto: Amazon
Foto: Amazon

Schweizer – GPS Tracker PetPointer für Katzen

Jährlich gehen tausende Tiere verloren. Viele leider für immer. Hat sich meine Katze oder mein Hund verlaufen? Irrt es hilflos umher oder ist es gar eingesperrt in einer fremden Umgebung? Wurde es entwendet oder liegt es nach einen Unfall verletzt am Straßenrand? Sie sind in solch einer Hinsicht hoffnungslos verloren…? Das muss nicht sein, denn es gibt PetPointer! Mit PetPointer wissen Sie zu jeder Zeit und an jedem Ort, wo sich Ihr Vierbeiner im Moment aufhält, egal ob zu Hause oder unterwegs. Der in der Schweiz entwickelte GPS-Tracker vereint geniale Ortungstechnologie mit fortschrittlicher Kommunikations-Technik von Swisscom zu einem beeindruckenden Produkt.

Ein wasserdichter PetPointer funktioniert weltweit! Der Aufenthaltsort Ihres Vierbeiners wird direkt über Ihr Smartphone oder durch einem Browser bestimmt, welcher auf einer digitalen Karte dargestellt wird. PetPointer ist bestens für Kleinetiere geeignet und kann einfach am Halsband befestigt werden. PetPointer wiegt nur 28 Gramm und ist somit das leichteste seiner Art.

Achtung: Weil PetPointer Positionsdaten übers Mobilfunknetz senden, fällt eine monatliche Gebühr an. Diese wird an den Netzbetreiber entrichtet. Alles kein Problem: einfach Ihr Guthaben vorher per Kreditkarte aufladen und schon arbeitet PetPointer dauerhaft. Ohne Vertrag – ganz Easy! Die Servicegebühr pro Monat beträgt 5.95 EUR und ist auswählbar zwischen 6, 12 oder 24 Monaten. Bei 12 Monate Vorauszahlung erhalten Sie 1 Monat kostenlos und bei 24 Monaten gleich mal 3 Monate kostenlos! (Im Lieferumfang ist kein Halsband enthalten).

3,36 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 um 09:02 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon.de

Katze hat sich versteckt
Ist der Stubentiger wieder mal unauffindbar? Mit einer Katzenortung wissen Sie immer wo sich die Fellnase rumtreibt. Foto: Basnik/Bigstock

Fazit zur Katzenortung und Peilsender für Katzen

Von einem GPS Tracker haben nicht nur Tierliebhaber einen Nutzen, auch Personen, die im Fall eines Verschwindens, schnell ausfindig gemacht werden können. Der Vorteil von GPS-Sytemen liegt darin, das Tier auf einer Karte metergenau orten zu lassen. Der Nachteil zeigt sich bei Räumen oder Kellern wo das Signal seine Schwächen hat. Ebenfalls fallen in der Regel monatliche Gebühren für die Nutzung an. Vorteile der Funk-Systeme sind, dass diese meistens auch in Gebäuden tadellos funktioniert, jedoch auf eine bestimmte Reichweite reduziert sind. Positiv, hier fallen in der Regel keine weiteren Gebühren mehr an. Nachteilig ist jedoch, neben der Reichweite, die Anfälligkeit bei störenden Signalen, sowie im Gegensatz zur GPS-Variante, dass nur eine grobe Richtung und nicht die metergenaue Angabe möglich ist. Alles in allem bieten beide Systeme einen durchaus sinnvollen Schutz.

Videos zu  den einzelnen Anbietern

Tractive Video

Petpointer Video

Vergleich Katzenortung; Girafus PetTracker & Miaufinder


 
4.577