Katzenleine – Mit der Katze an der Leine

Katzenleine – Mit der Katze an der Leine

Katzenleinen & Katzengeschirr – Kann man mit Katzen Gassi gehen?

Die Frage Katzenleine Ja oder Nein spaltet die Katzengemeinde. Für viele ist es hilfreich zumindest hin und wieder die Katze an die Leine nehmen zu können und für andere ist es schlicht Tierquälerei. Wir meinen, das hängt grundsätzlich von der Katze ab. Manche kommen nach einiger Eingewöhnungszeit durchaus mit Katzenleinen und Katzengeschirr klar.

Katze an Katzenleine
Mit der Wohnungskatze Gassi gehen? Katzenleinen und spezielles Geschirr helfen. Aber nicht immer macht es auch wirklich Sinn. Foto: cynoclub / 123RF

Auch ist es abhängig vom Einsatzzweck und Grund für das Anlegen einer Leine. Nicht immer ist es möglich, dass eine Katze alleine draußen herumlaufen darf. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die Katze ein OP hinter sich hat oder einfach noch zu jung ist. Sinnvoll kann dies auch für Wohnungkatzen sein, die ansonsten nicht ins Freie dürfen oder, in beispielsweise verkehrsreichen Städten, können. Auch nach einem Umzug in eine neue Stadt kann es der Katze bei der Eingewöhnung helfen, wenn gemeinsam die neue Gegend erkundet wird. Besonders scheuen Katzen kann damit durchaus geholfen werden.  Genauso kann die Katze bei längeren Reisen im Auto auf Rastplätzen problemlos an der Leine die Katzentransportbox verlassen, ohne das die Gefahr besteht dass das Tier wegläuft.

Angebote: Katzengeschirr & Katzenleine kaufen

Bestseller Nr. 1
2,00 EURBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
0,25 EURBestseller Nr. 4
0,78 EURBestseller Nr. 5
0,40 EURBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9

Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 um 14:09 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon.de

Leinen für Katzen

Katzenleinen und Katzengarnituren gibt es in allen Farben und Größen zu kaufen. Sie können kurz sein oder wie eine Hundeleine über eine 5 m Länge verfügen. Hierbei kommt es darauf an, wofür die Katze die Leine benötigt.

Katze an Leine spazieren führen
Manchen Stubentiger macht das Gerschirr und die Leine überhaupt nichts aus und sie geniessen es raus zu dürfen. Andere Artgenossen empfinden es mindestens als Anmassung und unter aller Würde. Jede Katze ist verschieden. Foto: goodween123 / 123RF

Für einen kurzen Spaziergang mit einer jungen Katze reicht eine kurze einfache Katzenleine. Zusätzlich wird ein Katzengeschirr oder gleich eine komplette Katzengarnitur benötigt, an das die Leine befestigt werden kann. Viele Leinen bestehen aus Leder oder Nylon. Die Materialien sehr reissfest und langlebig. Anfangs scheint die Vorstellung, dass die Katze an der Leine geführt wird, etwas schwierig zu sein. Das ist gerade dann der Fall, wenn die Katze noch nicht einmal ein Halsband gewöhnt ist. Katzen sind vom Charakter her manchmal etwas stur und dickköpfig und brauchen viel Geduld, damit sie sich an das Führen mit der Leine gewöhnen. Einfacher ist es, wenn kleine Katzen von Anfang an daran gewöhnt sind, eine kleine Runde durch die Umgebung mit der Leine zu starten.

Warum benötigen Katzen eine Leine?

Kranke, junge oder ältere Katzen werden es Dauer lieben, morgens und abends einen Spaziergang durch die Nachbarschaft zu unternehmen. Für jeden Hundebesitzer ist dieses Ritual normal. Aber warum sollten nicht auch Katzen an der Leine spazieren geführt werden? Katzen, die sich nur in der Wohnung aufhalten, wird auf Dauer schnell langweilig werden. Sollten sie einmal die Gelegenheit haben, das Haus zu verlassen, dann werden sie diese auch schnell nutzen und weglaufen. Wenn eine Katze aber täglich an der Katzenleine spazieren geführt wird, wird sie ruhiger und entspannter. Spaziergänge an der frischen Luft sind nicht nur für Katzenliebhaber, sondern auch für die Katze sehr gesund. Sie können Gerüche und Eindrücke wahrnehmen und auf andere Tiere treffen.

Eine Rollleine bietet viele Vorteile

Wenn ein eigener Garten vorhanden ist, dann kann eine Katze mit Hilfe einer Rollleine alleine im Garten herumlaufen. Geschirr für Katzen inklusive Katzenleinen gibt es in allen Größen und Farben zu kaufen. Eine Katzenleine sollte immer zur Größe der Katze ausgewählt werden. Sie sollte nicht in die Haut einschneiden und darf nicht reißen, wenn die Katze einmal in eine andere Richtung laufen möchte. Ein Geschirr für Katzen sollte immer so angelegt werden, dass die Bewegung des Tieres nicht eingeschränkt wird. Gleichzeitig darf es nicht passieren, dass sich die Katze aus dem Geschirr befreien kann. Eine Katzenleine wird nach einiger Zeit einfacher, wenn sich das Tier an die täglichen Spaziergänge gewöhnt hat. Die Katze wird das Anlegen mit einem kleinen Abenteuer draußen in Verbindung bringen und es sich daher gefallen lassen.

Katzenleine ja oder nein?

Zum Thema Katzenleine gibt es die unterschiedlichsten Meinungen. Natürlich sind viele Katzen von Natur aus nur draußen und kommen ab und zu zum Fressen nach Hause. In diesem Fall würde eine Katzenleine keinen Sinn machen. Ältere oder sehr junge Katzen sowie Katzen, die eine OP hinter sich haben oder leicht erblindet sind, sollten nicht so einfach vor die Tür gelassen werden. Die Gefahr eines Unfalles ist bei diesen Katzen sehr groß. Katzenleinen sind aber auch angebracht, wenn die Katze an einer Hauptverkehrsstraße lebt oder mit in den Urlaub genommen wird. Wenn zwischendurch auf einem Rastplatz eine Pause eingelegt wird, dann kann die Katze mit Hilfe einer Katzenleine kurz spazieren geführt werden, damit sie sich die Beine vertritt und ihr Geschäft verrichten kann.

Wohnungskatze mit in die Natur nehmen
Wohnungskatzen öfter mit in die Natur nehmen, ohne Angst zu haben, dass sie wegläuft. Foto: vasilisak / 123RF

Viele Besitzer von Zuchtkatzen wie zum Beispiel Siamkatzen oder Perserkatzen haben sich ebenfalls für eine Katzenleine entschieden. Diese Katzen gelten als besonders hochwertig und teuer. Sie sollten nicht einfach durch die Nachbargärten laufen dürfen, sondern sollten gezielt zum Spazieren gehen erzogen werden. Katzenleinen dienen also teilweise als Schutz vor Unfällen und sollten daher nicht ganz verpönt werden. Eine Katze, die durch eine Behinderung beeinträchtigt ist, könnte sich draußen alleine gegen andere Katzen gar nicht wehren. Schlimme Verletzungen könnten die Folge sein. Das Anlegen einer Katzenleine ist dagegen das kleinere Übel.

Katzen benötigen Zeit

Keine Katze wird es in zwei Tagen lernen, sich an das Anleinen zu gewöhnen. Hier ist Geduld und viel Liebe gefragt. Zuerst sollte dem Tier nur ein Halsband oder ein Katzengeschirr angelegt werden, damit es sich daran gewöhnt. Wenn die Katze nicht mehr versucht, sich dieses Halsband vom Hals zu reißen und es sich ohne Murren an- und ablegen lässt, kann der nächste Schritt erfolgen. Die Katzenleine lässt sich über einen Schnapper schnell am Katzengeschirr oder am Halsband anbringen. Nach einer Weile wird die Katze das Anbringen der Leine mit einem ausgedehnten Spaziergang in Verbindung bringen und es sich gefallen lassen.

 
4.673