Sling Carrier für den Transport von Katzen

Bequeme Tragetaschen für Katzen – Immer in Kontakt zu Herrchen oder Frauchen

Wer seine Katze ganz nah am Körper transportieren möchte, sollte auf einen modernen Sling Carrier zurückgreifen. Hier handelt es sich um eine Erfindung, die sowohl draußen als auch drinnen genutzt werden kann. Müde Katzen dürfen sich – direkt an der Brust von Frauchen oder Herrchen getragen – ausruhen und entspannen. Optisch erinnert der Sling Carrier an die klassischen Tragetücher für Babys. Auch die Funktion ist ähnlich.

Stylisch und sicher die Katze transportieren mit dem Sling Carrier

Sking Carrier
Foto: Amazon.de

Der Sling Carrier eignet sich zum Beispiel als Ersatz für die Transportbox. Während die Katze in einer solchen Box ganz alleine bleiben muss und daher eher zur Angst neigt, bleibt sie im Sling Carrier nah beim Besitzer. Dieser profitiert von der stylischen Optik sowie von einem komfortablen Tragegefühl.

Die formstabile Tasche ist mit einem breiten Tragegurt versehen. Mit diesem wird der Sling Carrier schräg vor der Brust so positioniert, dass der Besitzer sein Tier stets im Blick behalten kann. Ein guter Sling Carrier besteht aus Materialien, die zum einen atmungsaktiv und zum anderen widerstandsfähig sind. Gerade größere Katzenrassen bringen einige Kilogramm auf die Waage. Außerdem haben sie scharfe Krallen, denen Mesh oder Leder problemlos standhalten. Der moderne Sling Carrier lässt sich zudem leicht reinigen.

Individualität für Tier und Mensch dank Sling Carrier

Die meisten Sling Carrier werden gleich in mehreren Größen angeboten. Ist der Sling Carrier individuell verstellbar, bedeutet das jedoch deutlich mehr Komfort für Halter und Katze. Zudem kann ein einziger Sling Carrier in diesem Fall auch von mehreren Menschen für dasselbe Tier benutzt werden. Natürlich klappt das auch, wenn ein Halter mehrere Katzen besitzt, die alle gleichermaßen bequem in den Sling Carrier hineinpassen sollen.

Die Katze sitzt so im Sling Carrier, dass der Kopf oben herausschaut. Das gibt dem Tier die Sicherheit, dass der Besitzer sich stets in nächster Nähe befindet. Man kann die Katze kraulen, mit ihr sprechen und sieht genau, was sie gerade tut. Hinsichtlich des Komforts für das Tier ist der Sling Carrier kaum zu überbieten. Anders als in einer Transportbox fühlen sich die Samtpfoten nicht eingeengt oder eingesperrt. Vor allem Katzen, welche Probleme mit kleinen Boxen haben, profitieren hiervon. Die Platzangst der Katze gehört dank des modernen Sling Carrier der Vergangenheit an.

Viel Komfort und Freude für die Katze mit dem Sling Carrier

Die Katze sieht während des Transports genau, wohin die Reise geht. Sie kann den Kopf in alle Richtungen drehen und fühlt sich trotzdem gut geschützt. Dank der Nähe zu Herrchen oder Frauchen und der stabilen Stütze durch den Sling Carrier haben die Tiere weniger Angst. Die Katze sieht genau das Gleiche wie der Träger. Dadurch wird gerade für neugierige oder junge Katzen der nächste Spaziergang oder der Ausflug zum Tierarzt viel angenehmer. In einer Transportbox sehen die Tiere hingegen aufgrund der fast geschlossenen Wände kaum, wohin sie gebracht werden. Das verängstigt vor allem sehr sensible Tiere unnötig.

Katzen geht es in der Regel besser, wenn sie ganz nah bei ihrem Besitzer sein können. Da der Sling Carrier das Tragen direkt vor dem Bauch oder der Brust ermöglicht, fühlen sich Katzen hier geborgen.

Am Ausschnitt für den Hals der Katze befindet sein ein Haken. Diese dient dazu, mit dem Halsband oder einem Brustgeschirr verbunden zu werden. So verhindern Katzenhalter, dass die Tiere aus dem Sling Carrier herausspringen.

OrgMemory Hunde Tragetaschen, Tragetasche Katzen, Hundetragetasche Outdoor Tragetasche Hund (Rot Plaid)
Preis: EUR 21,99 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2021-09-20 um 1:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wann der Sling Carrier eine gute Investition ist

Sofern die Katze auf kleine Raum transportiert werden soll, spart man mit dem Sling Carrier viel mehr Platz als mit einer sperrigen Transportbox. Zudem fühlen sich Katze und Halter zum Beispiel im Auto oder in einem Zug wohler, wenn sie sich gegenseitig sehen. Besitzer tragen die Katze mithilfe des Sling Carrier ganz bequem. Da sich der Schwerpunkt auf der Höhe der Brust befindet, werden weder die Arme müde, noch bekommt man eine steifen Hals oder ähnliches. Normale Taschen lassen sich nicht so bequem tragen. Zudem bringen Körbe, Boxen und alternative Utensilien ein viel höheres Eigengewicht mit als der Sling Carrier.

Wann man den Sling Carrier nutzen kann

Sling Carrier Tragetasche für Katzen
(Symbolfoto: Von Konstantin Savusia/Shutterstock.com)

Wer mit der Katze zum Tierarzt muss und dabei bequem als Beifahrer Platz nimmt, kann den Sling Carrier zum Beispiel auf dem Beifahrersitz oder auf dem Rücksitz sitzend verwenden. Dank der zusätzlichen Sicherung durch einen integrierten Haken stellt dieses Vorgehen kein Problem dar. Zudem können Katzenhalter den Sling Carrier mit den Händen sowie mit den Armen sichern, damit die Fahrt nicht zu unbequem für die Samtpfote wird.

Sofern der Tierarzt sich in direkter Nähe zur eigenen Wohnung befindet, bringt man die Katze ganz bequem zu Fuß dorthin. Das Tier darf den Weg mitverfolgen und sich trotz ungewohnter Geräusche und anderer Einflüsse aus der Umwelt sehr geborgen fühlen. Die sperrige Transportbox wird in diesem Fall gar nicht gebraucht, was das Vertrauen zwischen Tier und Halter nachhaltig stärkt. Viele Katzenbesitzer kennen die folgende Situation: Sie Katze merkt schon, dass sich die Transportbox im gleichen Raum befindet und tritt sofort die Flucht an. Das wird mit dem Sling Carrier nicht mehr passieren, wenn man ganz behutsam vorgeht.

Wer Kitten die Welt zeigen möchte oder sie zur Betreuung einem Nachbarn oder guten Freunden anvertrauen will, kann hierfür ebenfalls den Sling Carrier verwenden. Nicht immer ist es möglich, dass das Tier während eines Urlaubs zu Hause betreut werden kann. In diesem Fall sollten Halter darauf achten, dass die Katze so schonend wie möglich zu Ihrem vorübergehenden Zuhause gebracht wird. Das lässt sich mit dem Sling Carrier umsetzen.

Was man bei der Nutzung eines Sling Carriers beachten sollte

Generell ist die Nutzung des Sling Carriers denkbar einfach sowie praktisch, weil man ihn intuitiv anzieht und die Katze hineinsetzt. Bevor man allerdings die erste längere Reise antritt, sollten Tier und Halter zu Hause üben. Katzenhalter probieren aus, wie der Sling Carrier am besten eingestellt wird. Die Katze gewöhnt sich wiederum an das Gefühl, in einem Sling Carrier zu sitzen.

Katzenhalter sollten sich mit einem Sling Carrier vor der Brust nicht zu schnell nach hinten oder nach vorne lehnen. Sonst könnte es passieren, dass das plötzliche Drehen für die Katzen unangenehm ist. Das ist zwar nicht per se gefährlich, macht das Tragen jedoch für die Tiere noch unbequemer.

Der Sling Carrier eignet sich für die Fahrt im Auto oder für einen Spaziergang. Nicht benutzen sollte man ihn, wenn man mit dem Motorrad oder einem Fahrrad unterwegs. Sonst könnte es passieren, dass der Fahrer abgelenkt wird.

Benutzer achten darauf, dass die Katze immer gut atmen kann, keine Gliedmaße eingeklemmt werden und das Tier einen ruhigen, entspannten Eindruck macht. Bevor es losgeht, muss sichergestellt werden, dass sowohl Mensch als auch Tier reisebereit sind. Im Zweifel wird der Sling Carrier lieber noch einmal neu angelegt oder der Sitz einmal mehr überprüft. Das sorgt für Sicherheit und Komfort bei der Benutzung. Mit der Zeit werden Katzenhalter ohnehin immer geübter. Dann klappt das Anlegen und die Nutzung fast von alleine.

Ist der Sling Carrier defekt, wird er nicht mehr verwendet. Da für die modernen Sling Carrier ausschließlich hochwertige Materialien verwendet werden, kommt das allerdings selten vor. Ein prüfender Blick vor dem Hineinsetzen der Katze kann trotzdem nicht schaden.

Darauf achten Katzenhalter bei der Anschaffung

Manche Sling Carrier eignen sich ausschließlich für Kitten oder sehr kleine sowie leichte Katzenrassen. Daher sollten Katzenhalter darauf achten, dass sie ein Produkt kaufen, das sich ausdrücklich für ihre Katze eignet. Weder zu große Sling Carrier noch zu kleine Varianten sind für die Tiere praktisch.

Zudem spielt das verwendete Material eine wichtige Rolle. Es muss zum einen den Katzenkrallen und der Belastung durch das Tragen standhalten. Zum anderen müssen sich die Materialien mindestens per Hand, besser noch in der Waschmaschine waschen lassen. Wenn das Tier krank ist, kann Kot in den Sling Carrier gelangen. Zudem verlieren Katzen laufend Haare. Wenn diese mit einer Fusselrolle einfach entfernt werden können, ist das umso besser. Die Verarbeitung spielt eine wichtige Rolle. Die Nähte müssen stabil sein. Es sollten keine Fäden abstehen und die Materialien sind weich, fusselfrei und frei von Schadstoffen.

Fazit

Besonders wenn die Katze sehr ängstlich ist und die Nähe zu ihrem Herrchen oder Frauchen braucht, sorgen traditionelle Transportmöglichkeiten, wie Transportboxen, Transportkörbe, Tragetaschen oder Rucksäcke für noch mehr Stress für das Tier. In solchen Fällen könnteeuin Sling Carrier eine Alternative sein. Ähnlich wie bei klassischen Tragetüchern für Babys wird beim Sling Carrier das Tier nah am Körper vor der Brust getragen. So kann jederzeit beruhigend auf das Tier eingewirkt werden und die Katze spürrt die Nähe zu seiner Bezugsperson. Allerdings sollte auch erwähnt werden, das Sling Carrier nicht für jede Katze geeignet ist. Nicht jede Katze duldet diese mitunter etwas beengte Situation. Hier wird es schon schwierig die Katze überhaupt in die Tasche zu bekommen. Gewalt sollte hier auf gar keinen Fall angewendet werden.  Wenn Sie die Katze gegen ihren Willen hinein zwingen müssen, ist der Sling Carrier sinnlos. Wie bei allen Transportmöglichkeiten für Katzen gilt auch hier: Manche Katzen haben damit keine Probleme, anderen weigern sich standhaft.

Suche nach weiteren Produkten