Fütterung einer älteren Katze – Was benötigt meine Seniorenkatze?

Wie füttere ich eine Katze im Seniorenalter?

Wenn deine Katze älter wird, ist es an der Zeit, die Fütterungsroutine zu überdenken. Ältere Katzen brauchen speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Futter mit einem höheren Proteingehalt, damit sie gesund und stark bleiben. Im folgenden haben wir dir ein paar Tipps und Ratschläge zur Fütterung einer älteren Katze zusammengetragen.

Wie man eine ältere Katze füttert

Tipps für die Fütterung älterer Katzen
Tipps für die Fütterung älterer Katzen – Foto: Vera Verano/Bigstock

Wenn Katzen älter werden, ändern sich ihre Ernährungsbedürfnisse. Katzen, die acht Jahre oder älter sind, beginnen das Leben etwas leichter zu nehmen. Sie sind weniger aktiv, verbringen mehr Zeit im Haus und haben einen langsameren Stoffwechsel, so dass weniger Kalorien und weniger Fett benötigt werden. Jedoch wird hochwertiges, leicht verdauliches Protein immer wichtiger, um einen guten Gesamtkörperzustand zu erhalten.

Katzen verbringen etwa 40 Prozent ihres Lebens im Seniorenalter, deshalb ist es besonders wichtig, dass sie die richtige Nahrung zu sich nehmen, um möglichst lange gesund zu bleiben. Eine gutes Katzenfutter für Senioren liefert hochwertiges fettarmes Eiweiß und leicht verdauliche Kohlenhydrate zur Energiegewinnung. Weitere Mineralien unterstützen bei der Alterung der Gelenke, und Vitamine sowie Proteine helfen bei der Bekämpfung von Infektionen, für die der Körper mit zunehmenden Alter anfällig werden kann, wenn das Immunsystem abnimmt.

Senior Katzenfutter

Es empfiehlt sich immer, ältere Katzen rechtzeitig auf ein spezielles Katzenfutter für Senioren umzustellen. Hergestelltes Seniorenfutter enthält hochwertiges Protein und weniger Phosphor, um die Nieren zu entlasten, sowie Vitamin E zur Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte. Diese Nahrungsmittel enthalten auch weniger Kalorien und helfen, ein optimales Körpergewicht aufrechtzuerhalten, wenn die Aktivität sinkt. Wird die Katze weiterhin mit „normalen“ Katzenfutter weiter gefüttert, besteht die Gefahr des Übergewichtes.

Spezielles Katzenfutter für ältere Katzen

5,77 EURBestseller Nr. 1 Whiskas Katzen-/Nassfutter Multipack Senior 7+ für ältere Katzen Gemischte Auswahl in Sauce, 48 Portionsbeutel (4 x 12 x 100 g)
2,69 EURBestseller Nr. 2 Perfect Fit Katzen-/Nassfutter Senior 7+ für ältere Katzen Senior mit Truthahn & Karotten, 12 Portionsbeutel (12 x 85 g)
13,20 EURBestseller Nr. 3 Felix Katzennassfutter So gut wie es aussieht in Gelee Senior gemischte Vielfalt, 6er Pack (6 x 12 x 100g) Portionsbeutel
0,01 EURBestseller Nr. 4 Felix Katzennassfutter So gut wie es aussieht in Gelee Senior (mit Huhn) 20er Pack (20 x 100g) Portionsbeutel
5,72 EURBestseller Nr. 5 Whiskas Katzen-/Nassfutter Multipack Senior 7+ für ältere Katzen Fisch und Geflügelauswahl in Gelee, 84 Portionsbeutel (84 x 100 g)
Bestseller Nr. 6 Whiskas 7+ Senior Katzenfutter Huhn, 2er Pack (2 x 1.9 kg)
5,81 EURBestseller Nr. 7 Animonda Vom Feinsten Senior Nassfutter, für ältere Katzen ab 7 Jahren, mit Geflügel, 32 x 100 g
Bestseller Nr. 8 Royal Canin Frischebeutel Multipack Health Nutrition Ageing +12, 12er Pack (12 x 85 g)
Bestseller Nr. 9 Royal Canin Feline Sterilised +12, 1er Pack (1 x 4 kg)
2,00 EURBestseller Nr. 10 IAMS Naturally Land & Sea Collection in Sauce – Vollwertiges Nassfutter für erwachsene Katzen von 1-6 Jahre in verschiedenen Geschmackssorten –...
3,04 EURBestseller Nr. 11 Iams Delights Senior Nassfutter (für ältere Katzen ab 7 Jahre mit viel Huhn in Sauce, Multibox), 12 Frischebeutel (12 x 85 g)
Bestseller Nr. 12 animonda Rafiné Senior Katzenfutter, Nassfutter für Katzen mit Huhn, Kalb und Käse, 12er Pack (12 x 100 g)

Letzte Aktualisierung am 13.10.2018 um 00:58 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon.de

Im Alter lässt der Geruchs- und Geschmackssinn oft nach

Wenn Katzen altern, kann ihr Geruchs- und Geschmackssinn ein wenig verblassen, zusammen mit ihrer Fähigkeit, effektiv zu kauen. Probleme mit den Zähnen treten häufig auf und sollten frühzeitig behandelt werden. Kleinere, weichere Stücke helfen deiner Katze, das Beste aus den Mahlzeiten herauszuholen, insbesondere bei empfindlichen Mündern, denen Zähne fehlen könnten. Ein höherer Fleischanteil macht Appetit. Verzichte nach Möglichkeit auf hartes Trockenfutter. Es sei denn, deine Katze frisst ausschließlich Trockenfutter. Ist das der Fall, sollte jedoch in Absprache mit deinem Tierarzt das Futter langfristig umgestellt werden.

Umstellung auf Seniorkatzenfutter

Wie immer, wenn du zu einem neuen Futter wechseln, beginne damit, das neue Futter mit dem alten zu mischen und baue dann den Anteil langsam über eine Woche bis zu zehn Tagen aus, bis du nur noch das neue Senior-Futter verfütterst.

Wie man am besten füttert

Füttere ältere Katzen in kleinen Portionen, aber regelmäßig. Ältere Katzen können anfangen, das Interesse an Futter zu verlieren, wenn deine Katze also zögert zu fressen, versuche mal, den Saft aus einer Sardinenbüchse oder ein Leckerli hinzuzufügen, um es attraktiver zu machen. Auch leichtes aufwärmen des Futters lässt den Geruch etwas intensiver für die Katze erscheinen. Wenn deine Katze allerdings zwei Tage lang nichts gefressen hat, konsultiere deinen Tierarzt. Dieser sollte gesundheitliche Gründe ausschließen.

Serviere das Futter bei Raumtemperatur, damit Deine Katze es richtig schmecken und riechen kann. Dies ist besonders wichtig für ältere Katzen mit abnehmendem Geruchssinn. Wenn du im Kühlschrank aufbewahrtes Futter fütterst, kann es bis zu zwei Stunden dauern, bis es ausreichend warm wird. Du kannst es dann ganz kurz mit der Mikrowellen leicht Aufwärmen. Achte aber wirklich darauf, dieses nur ganz kurz zu machen. Vermeide es generell, zu heiße oder zu kalte Speisen deinem Stubentiger zu servieren.

Achte auch darauf, dass der Katzennapf immer sauber ist, bevor du deiner Katze das Futter servierst. Wenn du Trockenfutter fütterst, lagere es in einer trockenen, sauberen Umgebung, in einer wiederverschließbaren Verpackung oder in einem luftdichten Behälter, um es frisch und schmackhaft zu halten. Lasse Dosenfutter niemals in der Schüssel trocknen, da Katzen sehr wählerisch sein können. Niemals länger als 24 Stunden geöffnet lassen. Katzen sind im wesentlichen Gewohnheitstiere, deshalb ist es am besten, sie jeden Tag zur gleiche Zeit und am gleichen Ort zu füttern. Besonders im Alter ist das für Katze wichtig.

Wähle eine einigermaßen ruhige Gegend, abseits vom Trubel des Alltags, für die Fütterung. Direkt im Eingangsbereich oder in viel frequentierten Räumen ist dabei keine gute Idee. Vermeide Stress beim fressen. Es ist immer eine gute Idee, auf einer leicht zu reinigenden Oberfläche wie einem Fliesenboden oder einer Matte zu füttern. Ebenfalls solltest du die Futternäpfe von der Katzentoilette weit weg stellen. Hast du mehr als eine Katze, dann sorge auch hier für einen angemessenen Abstand, um Konfrontationen oder Mobbing zu vermeiden.

Wie viel sollte man älteren Katzen zum fressen geben?

Folge am besten der Fütterungsanleitung auf der Rückseite der Packung, aber denk daran, dass diese nur eine Empfehlung ist. Jede Katze ist ein Individuum und das Wichtigste ist, genug zu füttern, um einen schlanken, gesunden Zustand zu erhalten. Wenn du unsicher bist, wende dich an deinen Tierarzt. Dieser kann dir anhand des gesundheitlichen Zustands und anderen Aspekten, wie Größe, Gewicht und Rasse, genau sagen wie viel du deiner Katze füttern solltest.

Stell sicher, dass du viel sauberes, frisches Wasser in einer großen Schüssel aus Metall oder Keramik zur Verfügung stellst. Die Wasseraufnahme hilft, ältere Nieren gesund zu erhalten und das Risiko von Harnwegsinfektionen zu reduzieren.

Das Gewicht ist ein leidiges Thema

Ältere Katzen haben eine natürliche Tendenz zur Gewichtszunahme, wenn ihr Aktivitätsniveau sinkt. Adipositas ist eine häufige Ernährungsstörung bei Katzen und muss sorgfältig überwacht werden. Übergewichtige Katzen entwickeln eher Diabetes, Herz- und Atemwegsprobleme, Blasensteine und Arthritis.

Wenn das Gewicht ein wachsendes Problem ist, probiere mal ein spezielles Diätfutter, das weniger Fett enthält, aber dennoch alle notwendigen Vitamine und Mineralien enthält. Lass dich da am besten vom Tierarzt beraten. Eine Diät auf eigene Faust ist nicht zu empfehlen.

Aber nicht nur Übergewicht ist bei älteren Katzen ein Problem. Gleichzeitig können sehr alte Katzen oft auch dünner werden und benötigen mehr Futter, um ein gesundes Gewicht zu halten. Dies liegt daran, dass ihre Verdauung weniger effizient ist, um die Nahrung richtig verwerten zu können. Stellst du eines von beiden fest (Übergewicht oder Untergewicht), sollte dein erster Weg immer zum Tierarzt führen. Dieser kann in beiden Fällen gesundheitliche Probleme feststellen. Ebenso kann er oder sie ein auf deine Katze angepassten Ernährungsplan erstellen.

Alles in allem braucht deine Seniorkatze, neben dem richtigen Futter, auch jede Menge Zuwendung und Liebe. Glückliche und zufriedene Katzen leben länger und das freut uns Menschen.

0/5 (0 Reviews)