Katze an Transportbox gewöhnen

Katzen und Transportboxen

Wie eine Katze an Tranportbox gewöhnen?
Wie eine Katze an Tranportbox gewöhnen?

Katzen sind bekanntermaßen die beliebtesten Haustiere der Deutschen. Sie können sehr zutraulich und verschmust werden, wenn die Besitzer liebevoll mit den Tieren umgehen. Doch der natürliche Instinkt veranlasst viele Katzen, auf neue Umgebungen und Verhaltensweisen scheu zu reagieren und die jeweiligen Situationen erst auszutesten. Demnach ist es auch die Aufgabe des Besitzers, das Tier an neue Verhältnisse mit Ruhe und Bedacht anzupassen um langfristig einen Erfolg erzielen zu können.

Diese Situationen können ein ganz normaler Umzug mit veränderten Räumlichkeiten sein, ein Besitzerwechsel oder aber die Gewöhnung an eine Transportbox. Wie nun eine solche Veränderung am besten verarbeitet wird soll die folgende Aufzählung verdeutlichen.

Eine Transportbox ist für viele Katzen zunächst sehr befremdlich: Die Box stellt einen begrenzten Raum dar, den man nicht selbständig verlassen kann. Zusätzlich wirken auf die Katzen bei einem Transport im Auto, im Flugzeug o.ä. befremdliche Geräusche und Bewegungen ein, die sie sehr erschrecken lassen können.

Hier nun einige Tipps, wie eine Gewöhnung an die Transportbox schnell gelingen kann:

1. Neugierig machen

Die Transportbox sollte zunächst ganz unauffällig im Revier der Katze abgestellt werden. So hat sie die Möglichkeit, die Box zunächst zu begutachten, zu beschnuppern und ggfs. auch schon zu besichtigen (Türe dabei geöffnet halten!)

2. Vertrautheit schaffen

Um die Katze an die Box anzulocken, kann man katzeneigenes Spielzeug in die Box legen. Diese weisen den eigenen Katzengeruch auf und wirken somit vertraut. Dabei kann es sich um die Katzendecke handeln, aber auch Bälle sind ideale Lockmittel für die Tiere.

3. An die Enge gewöhnen

Anschließend empfielt es sich, die Katze täglich für kurze Momente in die Box zu setzen und diese zu verschließen, damit sie sich bereits an die Enge langsam gewöhnen kann. Zunächst sollte die Box dafür noch in der Wohnung verbleiben.

4. Kurze Ausflüge

Lässt sich die Katze auf diese Versuche schnell ein, kann der Zeitraum in der Box länger gewählt werden und zwischendurch mit Fahrten im Auto verbunden werden. So wird sie sich auch schnell an die Geräusche und Bewegungen gewöhnen und den Transport bald als „ganz normal“ einstufen.

Grundsätzlich sei zu erwähnen, dass alle Versuche, die Katze an die Transportbox zu gewöhnen stets mit Ruhe und Geduld ausgeführt werden sollten. Denn Hektik der Besitzer führt nur zu Stressreaktionen des Tieres und die Gewöhnung an die Box wird mit deutlich mehr Problemen – und Zeitaufwand – verbunden sein.Wichtig ist vor allem das sich die Katze wohl fühlt. Sie schaffen kein Vertrauen, wenn Sie das Tier zu etwas zwingen und sie etwas mit Gewalt in die Katzentransportbox bugsieren. So etwas merkt sich das Kätzchen ganz bestimmt und sich jedes mal erinnern wenn Sie die Katzenbox in den Raum stellen. Gewöhnen Sie ihr Kätzchen also am besten gleich ganz am Anfang an ihre Transportbox mit viel Geduld und Liebe. Wichtig ist auch, dass Sie eine Box wählen die bequem für die Katze ist. Sie sollte zum einen groß genug sein und natürlich sicher und stabil. Große Hardplastik Boxen legen sie am besten mit gemütlichen Katzendecken aus. Und halten Sie die Box unbedingt sauber. Nach jedem Transport sollte sie gereinigt werden.

Foto: cynoclub / 123RF Stockfoto

0/5 (0 Reviews)